Artikel von Anatol Rubensberger

Mit Banken verhandeln – in guten Zeiten

Der selbständige Unternehmer im Direktvertrieb muss oft antizyklisch denken. Das betrifft auch seinen finanziellen Spielraum den er sich bei seiner Bank verschafft. Wie sollte man sich banktechnisch aufstellen, wenn man als Unternehmer im Bereich des Direktvertriebs tätig ist. Ein Girokonto bei einer Hausbank ist das zentrale Instrument. Hier ist darauf zu achten, dass eine persönliche…


Studenten und das Thema Nebenjob

Laut dem Statistischen Bundesamt sind an deutschen Hochschulen aktuell 2.121.190 Studenten immatrikuliert (Stand 2011). 2008 gab es noch weniger als 2 Millionen Studenten, genau genommen waren 1.941.763 an einer Hochschule in Deutschland eingeschrieben. Zur Jahrtausendwende studierten lediglich 1.773.956 Personen, also circa eine Viertelmillion weniger Lernende als heute.


Finger weg von unseriösen Nebenjobs

Viele verlockende Jobangebote… „Verdienen Sie 500-1000 Euro am Tag, ganz bequem von zu Hause aus“, so und ähnlich lauten derzeit viele verlockende Jobangebote im Internet. Oft steckt hinter einem solch vermeintlich profitablen Homebusiness aber eine unseriöse, zum Teil auch illegale Tätigkeit. Das „extrem lukrative Business” entpuppt sich dann schon mal als Eskorteservice oder als ominöse…


Erfolgreich Denken im Multi-Level-Marketing

„Das was du heute denkst, wirst du morgen sein.“ So lautet eine alte chinesische Weisheit über Erfolg. In dieser Erkenntnis steckt die wesentliche Philosophie eines erfolgreichen Unternehmens, eines Strukturvertriebs. Mit „morgen“ sind allerdings nicht die nächsten 24 Stunden gemeint, sondern die folgenden Wochen, Monate, vielleicht Jahre. Diese Zeitspanne ist wichtig um seine eigenen Aktivitäten zu…


Gute Gründe für den Direktvertrieb

Die Direktvertriebsbranche verzeichnet stetige Zuwächse. Das ist nicht verwunderlich, schließlich bietet das Geschäftsmodell sowohl den Unternehmen als auch den Kunden erhebliche Vorteile. Aber auch für die Vertriebspartner, die sich neben einer Haupttätigkeit im Direktvertrieb ein zweites Standbein aufbauen möchten, weist der Ansatz viele Vorzüge auf. In erster Linie sind es natürlich die Gewinnaussichten. Aber es…


Die Zukunft des Strukturvertriebs aus volkswirtschaftlicher Sicht

Deutschland, im Januar 2011 Die Schlagzeilen sind fett: „Deutschland geht in Richtung Vollbeschäftigung“ steht in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung; „Das Job-Wunder geht weiter“ schreibt die BILD-Zeitung, „Bayern und Baden-Württemberg in Vollbeschäftigung“; „Fachkräfte sind Mangelware“ und „Zu viele Ausbildungsplätze in Deutschland“, das lesen die Bürger in der regionalen Fachpresse. In Deutschland werden im Jahr 2011 in…


Das Geld wird knapp

Das hat eine aktuelle Umfrage ergeben 76% der 4.000 befragten Bürger in Deutschland, Österreich und der Schweiz geben an, das ihr Einkommen aktuell nicht ausreicht, die Lebenserhaltungskosten zu decken. Mehr noch: Über drei Millionen deutsche Bundesbürger sind überschuldet, weitere Millionen sind mit ihrem Dispo‐Kredit in den Miesen und kommen mit ihrem Geld nicht aus. Da…