Ist Direktvertrieb für jeden etwas?

DirektvertriebDirektvertrieb

Kann man eigentlich sagen, dass es etwas gibt, was für jeden Menschen etwas ist? Diese Vorstellung ist im besten Fall gewöhnungsbedürftig. Kann jeder im Direktvertrieb erfolgreich werden? Oder gibt es Voraussetzungen, die man erfüllen muss?

Die meisten Direktvertriebe arbeiten mit Informationsabenden. Dabei handelt es sich um perfekt organisierte Veranstaltungen, in denen das Produkt oder die Dienstleistung des entsprechenden Vertriebes präsentiert wird und im weiteren Verlauf dargestellt wird, wie man mit Hilfe dieses Produktes ein Zweiteinkommen erzielen kann. Meist folgen diese Präsentationen einem einheitlichen Muster. In einem ersten Teil wird das Produkt präsentiert. Ziel ist es hier, den Gästen, die diese Präsentation das erste Mal besuchen, aufzuzeigen, wie gut das Produkt auch für sie wäre. Hier wird ein konkreter Bedarf erzeugt. In einer darauf folgenden Pause führen dann Vertriebspartner Einzelgespräche mit den Interessenten, klären ab, ob sie im Inneren zum Produkt ja gesagt haben und es gut heißen. Wenn dem so ist, weiß der Vertriebspartner, dass die Interessenten das Produkt höchstwahrscheinlich kaufen oder die Dienstleistung für sich nutzen werden.

Doch was ist mit denjenigen, die mit dem Produkt oder der Dienstleistung gar nichts anfangen können? Jeder Interessent hat selbstverständlich die Möglichkeit, in dieser Pause die Präsentation zu verlassen. Das ist gut für ihn und auch gut für die Gesamtstimmung für den zweiten Teil der Präsentation, der dadurch mit ausschließlich positiv gestimmten Interessenten der Pause nachfolgt. In diesem zweiten Teil geht es dann um die Perspektive.

Was zu tun ist, hört sich nicht so schwierig an. Man muss nur Menschen zu den Präsentationen einladen und dort entstehen Kunden und neue Vertriebspartner. Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht. Es gibt menschliche Voraussetzungen, die zum Gelingen eines solchen Geschäftes unabdingbar sind.

Wenn es darum geht, einen Tipp auszusprechen, muss der Tippgeber vertrauenswürdig sein. Wenn man ihm nicht glaubt, weil er in seinem Umfeld kein Vertrauen genießt, braucht er es gar nicht versuchen.
Wenn die Vertrauensbasis jedoch vorhanden ist, benötigt der junge Vertriebspartner noch etwas viel Wichtigeres. Er braucht einen Antrieb, ein Ziel, einen Grund, warum er überhaupt in seiner Freizeit aktiv wird. Diese Motivation muss von innen kommen und er muss so groß sein, dass der junge Vertriebspartner auch bei möglichen Misserfolgen nicht aufgibt.
Zuletzt muss eine Entscheidung getroffen werden. Der junge Vertriebspartner muss es ernst meinen. Viele sagen sich: „Ich versuche es mal.“ Jedoch ist das Scheitern damit bereits einkalkuliert. Ein Versuch ist etwas ohne Ernsthaftigkeit.

Fazit: Ist Direktvertrieb also etwas für Jedermann? Kann jeder dabei erfolgreich werden? Die Antwort lautet: Ja, jeder kann, aber nicht alle werden es. Die Voraussetzungen müssen stimmen.

Bildquelle Shutterstock: Bildnummer: 343979471, Urheberrecht: Rawpixel.com