Das traue ich mir nicht zu

traue ich mir nichttraue ich mir nicht

Viele Menschen besuchen jede Woche Veranstaltungen von Vertriebsunternehmen, sind sogar begeistert von den angebotenen Möglichkeiten und Produkten, kaufen diese Produkte sogar, ergreifen die Chance jedoch nicht, sich nebenbei ein Zweiteinkommen aufzubauen.

Viele Menschen wünschen sich ein Zweiteinkommen. Mehr Geld zu haben, um sich mehr leisten zu können, steht ganz oben auf der Wunschliste. Möglichkeiten gibt es viele. In den Zeitungen werden reichlich Nebenjobs angeboten. Doch ist es tatsächlich der Weg, die wertvolle Freizeit für einen schlecht bezahlten Nebenjob zu opfern? Was nützt es denn, wenn man keine Zeit mehr für die Dinge hat, die man sich leistet oder wenn dabei die Familie vernachlässigt wird? Letztendlich soll die Lebensqualität doch verbessert werden und sich nicht verschlechtern.

Eine immer häufiger ergriffene Alternative sind Möglichkeiten in Strukturvertrieben. Der Einstieg ist meist kostenlos und die Höhe des Einkommens kann man durch das eigene Engagement selbst bestimmen. Klingt nach idealen Voraussetzungen, um so eine Möglichkeit zu ergreifen. Trotzdem greifen über 50% der Menschen, die sich über eine solche Möglichkeit direkt auf Informationsveranstaltungen informieren, nicht zu. Warum ist das so?

In vertrieblichen Informationsabenden ist es Gang und Gäbe, das Unternehmen, das Produkt und die Möglichkeiten bei einer Zusammenarbeit zu präsentieren. Es wird aufgezeigt, was zu tun ist, um erfolgreich im Vertrieb zu arbeiten und es werden Perspektiven aufgezeigt, welche Verdienstmöglichkeiten bestehen. Da es im Strukturvertrieb möglich ist, sich durch den Aufbau von eigenen Mitarbeitern ein überdurchschnittliches Einkommen aufzubauen, stoßen viele Menschen an die Grenzen ihre Vorstellungskraft. Sie können sich einfach nicht vorstellen, dass auch sie in der Lage sein könnten, ein überdurchschnittliches Einkommen zu erzielen. Und wie auch, wenn die eigene Erfahrungswelt belegt, dass man einen ganzen Monat für sein Gehalt arbeiten muss.

Das Durchschnittseinkommen lag im Jahr 2015 bei 34.999 Euro brutto. Aber viele verdienen weniger als dieses Durchschnittseinkommen und wären schon froh, wenn sie 34.999 Euro brutto im Jahr hätten. Mehr zu verdienen in einem Zweiberuf, das traut sich leider nicht jeder zu. Im Ergebnis wird das Angebot abgelehnt, ohne es überhaupt versucht zu haben.

Fazit: Mut zum Risiko gehört zum Leben dazu. Oft sind die Risiken sehr überschaubar und stellen kaum eine Hürde dar. Der menschliche Verstand ist die größte Hürde.

Bildrechte: Shutterstock, Bildnummer: 196905287, Urheberrecht: eelnosiva