Multi-Level-Marketing – Der Weg zum Traumjob?

Multi-Level-Marketing

Ohne großen Aufwand und mit minimalem Kapitaleinsatz ein dauerhaftes (Neben-) Einkommen generieren. Nicht an zeitliche und räumliche Zwänge gebunden zu sein. Von zu Hause aus arbeiten.
Arbeitszeiten und Umfang selbst bestimmen zu können, ohne dabei ein Risiko zu tragen. All das bei gleichzeitigem Aufbau einer Selbständigkeit.

Bei dem alles was im Multi-Level-Marketing geboten wird könnte man meinen: „Träume ich?“, oder noch besser: „Träumen die?“.

Der Anreiz besteht für viele in der Möglichkeit des Aufbaus seiner eigenen Vertriebslinie, die zu einem großen Netzwerk heranwachsen kann, bei dem man einem attraktiven Vergütungsplan folgt. Doch erst einmal klein anzufangen, bleibt bei keinem aus.

Denn tatsächlich geben 61% der Befragten, die im Direktvertrieb und Network Marketing arbeiten an, weniger als 500€ pro Monat zu verdienen. 14% verdienen nach eigenen Angaben zwischen 500€-1000€. Der durchschnittliche Verdienst bei den Befragten liegt bei 820€ für Personen, die die Tätigkeit nebenberuflich ausüben und 6.000€ für Personen, die die Tätigkeit hauptberuflich ausüben.

Nur wenige verdienen im Multi-Level-Marketing 1 Mio Euro und mehr. Der eine sagt: „Siehst Du, nur die Oberen verdienen viel Geld“. Der andere sagt: „Was muß ich tun, um auch dahin zu kommen?“.

Und beide Reaktionen sind in Ordnung und in der jeweiligen Betrachterseite auch richtig. Fakt ist allerdings tatsächlich, das, ausgeschlossen, illegale Schneeballsysteme bei denen es ein Ende geben muß, in den seriösen Marketing Plänen der Network Unternehmen jeder Neustarter die Möglichkeit hat, an die Spitze des Karrieremodells zu gelangen. Auch Kritiker bestätigen das und es existieren in großer Regelmässigkeit in allen großen Firmen der Branche Beispiele und Personen, die innerhalb weniger Jahre in die höchsten Positionen vorgestossen sind.

So zählen hier, wie in jeder anderen Branche auch, Leistung und das persönliche Engagement. Nur wird es hier in einigen Fällen besser bezahlt. Jeder Berater steht im Network-Marketing an der Spitze der von ihm aufgebauten Organisation und kann seinen eigenen Erfolg unabhängig vom Zeitpunkt des Einstiegs vollkommen selbständig durch seinen individuellen Einsatz gestalten.

Und auch hier ist es nicht anders als in klassischen Berufen: Wer erfolgreich sein will, braucht Durchsetzungsvermögen, Einsatzbereitschaft, Ausdauer und schließlich auch das rechte Benehmen.

Wichtige Fragen

Mitentscheidend kann außerdem sein, dass das richtige Network-Unternehmen, bzw. der richtige Strukturvertrieb gefunden wurde. Folgende Fragen sollte man sich unter anderem bei der Auswahl stellen um die vielen unseriösen Anbieter von „den Guten“ unterscheiden zu können:

Ist das Unternehmen schon ein paar Jahre am Markt und hat es entsprechend regelmäßig und nachhaltig Provisionen ausgeschüttet?

Ist der Einstieg stressfrei?

Logischerweise ist ein Neustarter, und davon heißt es ja in Zukunft einige zu gewinnen, oftmals bereit 100 bis 200€ am Start zu investieren. Diese Unternehmerlust wir allerdings gebremst, wenn er oder sie sich für 1.000€ oder mehr registrieren muß

Bildrechte: Shutterstock, Bildnummer: 252390901, Urheberrecht: Jirsak

Kommentar hinterlassen zu "Multi-Level-Marketing – Der Weg zum Traumjob?"

Kommentar verfassen