Direktvertrieb: Eine Branche mit großem Zukunftspotential – Teil 2

Prof. Dr. Michael Zacharias

„Der Direktvertrieb, insbesondere Network-Marketing, oder auch Strukturvertrieb, Empfehlungsmarketing oder Multi Level Marketing (MLM) genannt, ist das Vertriebssystem der Zukunft. Wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen begünstigen diese Entwicklung. Dieses Vertriebssystem eröffnet Unternehmen neue Absatzwege und vielen Menschen neue Verdienstmöglichkeiten.“

– Prof. Dr. Michael M. Zacharias

Der Direktvertrieb ist eine wachsende Branche mit großem Potential und starker Dynamik, in der immer mehr Menschen Lohn und Brot, aber auch Sinngebung und neue soziale Kontakte finden. Die Gründe für diesen Erfolg sind vielschichtig.

Zum einen entspricht das Konsumverhalten dem Zeitgeist und liegt im Trend: Einkaufen von Zuhause aus, Empfehlung und Beratung von Mensch zu Mensch, die Möglichkeit, direkt vor Ort testen zu können, und der Wunsch nach Komfort sind sehr gefragt.

Zum anderen bietet der Direktvertrieb vielen Interessierten einzigartige Möglichkeiten für eine neben- und hauptberufliche Tätigkeit. Engagierte, unternehmerisch denkende Menschen finden im Direktver¬trieb einen einfachen, aber bewährten Einstieg in die Selbstständigkeit.

Denn diese Geschäftsidee steht grundsätzlich jedem offen – Frauen und Männern jeden Alters, jeder Nationalität, jeder Bildung, jeder Religion und jeder Herkunft. Voraussetzung ist weder ein hohes Startkapital noch eine spezielle Ausbildung. Stattdessen hängt der Erfolg von anderen Faktoren ab. Dazu zählen soziale Kompetenz, Eigenmotivation und die Fähigkeit, sich und andere zu begeistern. Die hohen Wachstumsraten der Branche sind im Wettbewerbsvergleich beeindruckend und das Entwicklungspotential in Deutschland und den europäischen Nachbarländern enorm. Die Anzahl der Vertriebspartner im Direktvertrieb ist zum Beispiel in den USA gemessen an der Bevölkerung um ein Fünffaches größer als in Deutschland.
Eindrucksvoller kann das Zukunftspotential kaum belegt werden. Konsequenterweise findet der Direktvertrieb zunehmend Eingang in Forschung und Lehre und erobert sich seinen Platz an den Fachhochschulen und Universitäten.

Gleichzeitig ist er ein Wachstumsmotor für unsere Wirtschaft. Gerade in Zeiten des Umbruchs bietet der Direktvertrieb für viele Menschen die Chance auf einen beruflichen Neuanfang. Zehntausende von Arbeitsplätzen warten darauf, besetzt zu werden. Dabei arbeiten die Vertriebspartner wo, wann und mit wem sie wollen. Die Freiheit, über die eigene Zeit selbst zu bestimmen, ist für viele ein entscheidendes Kriterium für diese Geschäftsidee.

Verfasser der vorliegenden Gastkolumne auf strukturvertriebe.net ist Prof. Dr. Michael M. Zacharias.

Michael M. Zacharias zählt zu den renommiertesten Wissenschaftlern und Unternehmensberatern im Direktvertrieb. Seit Anfang der 1990er Jahre beschäftigt er sich als Professor der Fachhochschule Worms im Studiengang International Management mit diesem Thema.Der vorliegenden Kolumne liegen Informationsmaterial und wissenschaftliche Ergebnisse aus dem in (März) 2009 veröffentlichten, (ca.) 295-seitigen „Branchenreport Direktvertrieb“ zu Grunde, der mit einer Befragung von über 6.500 Beratern im Direktvertrieb und Strukturvertrieb in den Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz zum Standardwerk dieses Vertriebsweges zählt.

Der Hintergrund für das Entstehen des Branchenreports Direktvertrieb liegt in dem Interesse, empirisch gesicherte Informationen vorzulegen, die ein objektives Bild der Branche des Direktvertrieb, Strukturvertrieb, Network Marketing, Multi Level Marketing (MLM) und Franchise zeichnen.

Der Branchenreport basiert auf einer Marktforschungsstudie, bei der 6.600 haupt- und nebenberuflich tätige Vertriebspartner in Deutschland, Österreich und der Schweiz Rede und Antwort standen und ist in Zusammenarbeit mit dem Unternehmensverband Direktvertrieb e.V. (UVDV), Unternehmen der Branche und der Fachhochschule Worms, University of Applied Sciences unter der wissenschaftlichen Leitung von Herrn Prof. Dr. Michael M. Zacharias entstanden.

Der vollständige Branchenreport 2009 (ISBN: 978-3-9812716-1-4) und der Auszug aus dem Report „Direktvertrieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz“ finden Interessierte im Internet unter der Seite www.branchenreport.eu.

Strukturvertriebe.net veröffentlicht eine regelmäßig erscheinende Gastkolumne von Herrn Prof. Dr. Zacharias.
Zacharias versteht es, aus vielen gesammelten Fakten und Informationen wissenschaftliche Arbeiten entstehen zu lassen, die für alle Brancheninteressierte einen großen Mehrwert darstellen.

Unternehmen richten Anfragen an:
Zacharias@ibcconsultants.de