Studenten finanzieren sich mit 400 € Jobs und sparen Steuern

sparen Steuern

Ein Studium ist teuer. Abgesehen von den Lebenshaltungskosten, der Miete, oder Versicherungen, müssen auch die Semester- und Studienbeiträge, Bücher und andere Kosten gedeckt werden.

Eigene Träume und Wünsche bleiben dahinter oft zurück. Studenten, die das elterliche Budget nicht zu sehr belasten möchten, oder sich die Erfüllung des einen oder anderen finanziellen Wunsch ersehnen, suchen sich in der Regel einen Nebenjob.

Die Online-Studie des Reemtsma Begabtenförderungswerks zeigt, dass 65 % der Studenten das Studium von den Eltern finanziert bekommen. Etwa 60% der Befragten leben autark, oder verdienen sich mit Minijobs etwas dazu. Insgesamt 55 % der angehenden Akademiker greifen auf BAföG, oder andere Finanzierungsmethoden, wie Darlehen oder Erspartes zurück. Häufig werden Mischmodelle der Studienfinanzierung herangezogen.

Für Studenten bieten sich zur Bestreitung des Lebensunterhaltes sogenannte geringfügige Beschäftigungen an. Hierbei verdient sie bis zu 400,00 € im Monat, bleiben aber sozialversicherungs- und lohnsteuerfrei. Dabei dürfen sie zwei Monate im Jahr über diese Grenze hinaus verdienen. So werden beispielsweise Sonderzuwendungen, wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld rechnerisch gleichmäßig über die Arbeitsmonate des Jahres verteilt. Ausschlaggebend ist nur der jährliche Gesamtbetrag von 4.800,00 €, der zur Einhaltung der Regelung der Geringfügigkeit nicht überschritten werden darf.

Zuständig für soziale und steuerliche Abgaben bei studentischen Minijobs ist der Arbeitgeber. Er meldet den Studenten als geringfügig Beschäftigten bei der Bundesknappschaft an und zahlt monatliche Pauschbeträge.

Wer mehrere geringfügige Beschäftigungen ausübt und sich dennoch unter der 400 €-Grenze befindet, kann sich beim zuständigen Finanzamt eine Bescheinigung über die Befreiung von der Lohnsteuer besorgen und dem Arbeitgeber vorlegen. Ansonsten kann es sein, dass die steuerrechtlichen Abgaben abgeführt werden müssen, oder automatisch einbehalten werden.

Die Regelungen für 400 €-Jobs gelten sowohl für Studenten, als auch für Nicht-Studenten gleichermaßen.