Einfluss der Finanzkrise auf den deutschen Arbeitsmarkt

Finanzkrise

Durch den seit 2008 andauernden konjunkturellen Abschwung und den Einbruch des Immobilien- und Finanzmarktes 2009 hat Deutschland eine tiefe Rezession erfahren.

Arbeitsmarktpolitische und betriebliche Maßnahmen sorgten dafür, dass der Arbeitsmarkt relativ moderat reagierte. Deutlich wurden die Auswirkungen der Krise durch den Wegfall von sozialversicherungspflichtigen Vollzeitarbeitsplätzen. Statt dessen kam es zu einem Anstieg der Teilzeit- und geringfügigen Beschäftigungen.

Die Bundesagentur für Arbeit meldete in den Amtlichen Nachrichten, dass in der Zeit von 1997 bis 2009 die Gesamtzahl der Beschäftigten von 37.500 auf 40.200 gestiegen ist. Nur 27.500 Beschäftigte arbeiten jedoch in sozialversicherungspflichtigen Vollzeitbeschäftigungen.

Der Markt für Minijobs und Zweitberufe in Deutschland boomt seit dem Krisenjahr. Als Erklärung hierzu können zwei Mechanismen herangezogen werden.

Zum einen treten statistisch die im Haushalt lebenden „added Workers“ auf. Das sind Familienangehörige, deren Arbeitskraft grundsätzlich bereits vor der Krise Verfügung stand, sich jedoch erst am Markt zeigte, als es notwendig wurde, das durch Kurzarbeit oder Kündigung gesunkene Haushaltseinkommen zu stabilisieren. Zum anderen setzten viele Betriebe während der Krise auf Arbeitskräfte mit geringem Einkommen, um das Bindungsrisiko und die Lohnnebenkosten möglichst gering zu halten.

Im Kurzbericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) wird für das Jahr 2011 ein stabiler Aufwärtstrend im Arbeitsmarkt prognostiziert. Das Verhältnis von Vollzeitbeschäftigungen hat sich jedoch zu Gunsten anderer Erwerbsformen verschoben.

Voraussichtlich soll die Teilzeitquote auf etwa 34,9 % steigen. In diesem Wert sind sowohl sozialversicherungspflichtige als auch geringfügig Beschäftigte berücksichtigt. Der Anteil der Personen mit einer Nebenbeschäftigung steigt voraussichtlich auf 7,2 %. Minijobber und Nebenberufler bleiben also begehrt auf dem deutschen Arbeitsmarkt.