Die Auswirkungen der Arbeit im Direktvertrieb auf die Frau

Arbeit im Direktvertrieb

Sind Frauen die besseren Direktvertriebler?
Einiges spricht dafür: Frauen bringen Eigenschaften mit in den Arbeitsalltag, die für das Gelingen von Verhandlungen und Geschäftsabschlüssen wichtig sind. Dabei verbinden sie klassische Führungskompetenzen und weibliche Intuition. Von 797.000 Unternehmensgründungen in Deutschland wurden 41 % von Frauen gegründet.

Die Studie „Perspektive Selbständigkeit 2011“ zeigt sogar, dass jede zweite Frau (52 %) mit dem Gedanken spielt, sich selbständig zu machen. Frauen befinden sich beruflich also auf dem Vormarsch.

Anders als ihre männlichen Kollegen sorgen sie bei ihrem Einstieg in die Selbständigkeit jedoch für mehr Sicherheit, stellen genauere Überlegungen an und nehmen mehr Beratungsangebote in Anspruch. Insgesamt sind sie nicht so risikobereit, wie ihre männlichen Kollegen. Gleichzeitig legen Frauen Wert auf Teamarbeit, sind fair und loyal.

Der Nutzen eines Strukturvertriebs als Einstieg in die Selbständigkeit liegt klar auf der Hand. Bereits existierende Produkte und die dazu passenden Vertriebsstrukturen eröffnen ein weites Betätigungsfeld. Die Möglichkeit, sich innerhalb der Struktur, bzw. Downline von erfahreneren Kollegen und Kolleginnen coachen zu lassen, bietet einen leichten Einstieg in die Selbständigkeit. Der Sprung ins kalte Wasser muss nicht von heute auf morgen erfolgen, sondern kann in Form einer nebenberuflichen Tätigkeit vorbereitet werden.

Alle diese Voraussetzungen sorgen dafür, dass Frauen ihre individuellen Eigenschaften sofort im Geschäft umsetzen können. Dabei kommt ihnen die Fähigkeit, gut zuhören zu können, zugute. Sie versetzen sich in ihr Gegenüber hinein und zeigen Interesse an dessen Bedürfnissen. Das sorgt für einen guten Kontakt zum Geschäftspartner.

Mit rund 60 % aller Networker in Führungspositionen haben Frauen bereits die Nase vorn. Erfahrungen im Führungsbereich, oder unternehmerische Tätigkeit sorgen für ein hohes Maß an Autonomität und Selbstsicherheit. Der Ausbau von Führungskompetenzen und effizientes Selbstmanagement zeigen nicht nur im Berufsleben ihre Wirkung, sondern können sich auch im Privatleben positiv auswirken.

Gleichzeitig bleiben Frauen einfühlsam und kooperativ, handeln im Verkaufsgespräch beziehungsorientiert und fürsorglich. Eine Mischung, die sich im Rahmen eines Strukturvertriebs bezahlt machen kann.

Kommentar hinterlassen zu "Die Auswirkungen der Arbeit im Direktvertrieb auf die Frau"

Kommentar verfassen